ENTFÄLLT: September-Treffen in Friedrichshafen

Rezension: Retrospektiven kurz & gut

Retrospektiven sind dazu da, ein System kontinuierlich den sich ändernden Gegebenheiten anzupassen. Der Blick zurück ist wichtig, nur dadurch kann man die Zukunft besser gestalten. Listen - learn - inspect - adapt!

Das Buch hat ein handliches Format, ist knackig und fast schon spannend geschrieben. Es ermutigt schon nach dem ersten Kapitel anzufangen und erste Erfahrungen zu sammeln. Geht dann aber in den restlichen Kapiteln relativ detailliert, aber dennoch kurz gehalten auf die 5 Phasen der Retrospektive -  Vorbereitung, Werte, Regeln, Praktiken und Fragetechniken - ein und behandelt auch das Facilitieren.

Die Rezepte für die verschiedenen Retrospektive-Techniken finde ich eine gute Hilfe, welche schon einen guten Vorschlag für eigene Arbeitsdokumente liefert.

Nachdem ich das Buch gelesen habe, werde ich wieder öfter Retrospektiven abhalten. Und dank der vielen Tipps werde ich versuchen, die Retros auch spannender und spielerischer zu gestalten, denn Retrospektiven bringen nicht nur ein produktiveres Team, sondern auch zufriedenere Teammitglieder und Projektverantwortliche.